Unfall-Versicherung

Angenommen...

...es ist Sonntagmorgen. Sie wollen Ihrem Körper etwas gutes tun und fahren eine Runde mit dem Fahrrad. Plötzlich liegt ein Stein im Weg, über den Sie fahren - Sie verlieren das Gleichgewicht, stürzen unglücklich und ziehen sich eine schwere Verletzung zu.


Eine Situation, in die jeder geraten kann. Und natürlich hat so ein Missgeschick nicht nur gesundheitliche Folgen, sondern auch finanziell können hohe Kosten auf Sie zukommen, die schnell jeden Rahmen sprengen.


Wenn es ganz schlimm kommt

Eine private Unfallversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls, der zu dauerhaften körperlichen Schäden oder gar zum Tod führt. Dabei geht sie weit über den Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung hinaus, denn sie gilt in der ganzen Welt, rund um die Uhr und in allen üblichen Lebensbereichen.


So individuell wie Ihr Leben

Die Unfallversicherung ist wie ein Maßanzug. Sie besteht aus mehreren Komponenten, die ganz gezielt auf Ihre persönliche Lebenssituation abgestimmt werden - auf Ihre berufliche und private Situation, Ihren Lebensstil und Ihre Verpflichtungen. Damit genau die Risiken abgesichert sind, die für Sie entscheidend sind.


Was der Körper wert ist

Der Versicherungsanspruch hängt entscheidend davon ab, in welchem Umfang die Leistungsfähigkeit als Folge eines Unfalls beeinträchtigt wurde. Für körperliche Beeinträchtigungen gilt die Gliedertaxe als allgemein anerkannter Maßstab. Sie bestimmt, dass zum Beispiel bei Verlust einer Zehe 5%, bei kompletten Sehverlust hingegen 100% der vereinbarten Versicherungssumme ausgezahlt wird. Die Bewertung der einzelnen Körperteile differiert von Gesellschaft zu Gesellschaft. Bei Vereinbarung einer progressiven Unfallversicherung erhöhen sich die Leistungen.


Weit mehr als das Übliche

Mit einer Unfallversicherung haben Sie einen umfassenden Schutz, der auch außergewöhnliche Situationen einschließt. Beispielhaft können versichert werden...

  • Infektionskrankheiten durch Insektenstiche und sonstige von Tieren verursachte Hautverletzungen (z. B. durch Zecken oder Mücken)
  • Weitere Infektionskrankheiten (z. B. Cholera, Kinderlähmung, Tuberkulose, Typhus)
  • Einschluss von Impfschäden
  • Infektionen durch geringfügige Verletzungen
  • Verletzungen durch Eigenbewegungen, Bauch- oder UnterleibsbrücheMeniskusschäden, Knochenbrüche etc.
  • Kein Ausschluss von Vergiftungen
  • Einatmung oder Einnahme schädlicher Stoffe (auch Nahrungsmittelvergiftungen)
  • Ertrinken, tauchtypische Gesundheitsschäden (z. B. Caissonkrankheit) sowie Behandlungskosten in einer Dekompressionskammer
  • Flüssigkeits-, Nahrungs- oder Sauerstoffentzug sowie Gesundheitsschäden durch Erfrierungen
  • Krankenhaus-Tagegeld
  • Kranken-Tagegeld
  • Genesungsgeld
  • Doppeltes Krankenhaus-Tagegeld im Ausland
  • Such-, Bergungs- und Rettungskosten
  • Übernahme der Flug-Rückholkosten
  • Pauschale Kurbeihilfe
  • Unfall-Rente
  • Nachgewiesene Kosten für Kur- oder Reha-Maßnahmen
  • Kosmetische Operationen/Zahnersatz
  • Behinderungsbedingte Kosten für Umschulung, Umbau, Hilfsmittel etc.
  • Vollwaisen-Rente
  • Kindermädchen / Haushaltshilfe
  • Rooming-in-Leistung
  • Nachhilfegeld bei Schulunfähigkeit
  • Tagegeld bei Koma oder Pflegebedürftigkeit
  • Umfangreiche Hilfe-Leistungen
  • Überraschungs-Kriegsrisiko (einschließlich Luftfahrt-Unfälle)
  • Einschluss Trunkenheit; beim Lenken von Kfz erhöhter Grenzwert
  • Fahren ohne Führerschein durch Minderjährige
  • Bewusstseinsstörungen durch Medikamente, Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Vorsorgeversicherung bei Heirat, Geburt, Adoption und Hausbau
  • Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit
  • Beitragsbefreiung für Kind und Partner bei Tod des VN